Dr. med Kathrin Friedl

Unsere Praxiszeiten (mit fester Terminvereinbarung):

Mo 8.00 – 18.00 Uhr | Di 8.00 – 13.00 Uhr | Mi 8.00 – 16.00 Uhr | Do 14.00 – 18.00 Uhr | Fr 8.00 – 12.00 Uhr | sowie nach Vereinbarung

Unsere Praxiszeiten (mit fester Terminvereinbarung):

Mo 8.00 – 18.00 Uhr | Di 8.00 – 13.00 Uhr | Mi 8.00 – 16.00 Uhr | Do 14.00 – 18.00 Uhr | Fr 8.00 – 12.00 Uhr | sowie nach Vereinbarung

31.07.2019

AGNES® – für ein besseres Aussehen

AGNES® – FÜR EIN BESSERES AUSSEHEN

Was ist AGNES®?

AGNES® ist eine Behandlung, die Microneedling mit Radiofrequenz = Wärme kombiniert und damit Haut straffen und Fett reduzieren kann und damit gezielt in der Haut in der gewünschten Tiefe und Struktur wirken kann. AGNES® wurde vom südkoreanischen Dermatologen Dr. Ahn entwickelt, um präzise platziert Radiofrequenzenergie unter der Hautoberfläche anwenden zu können und ist dort schon seit einigen Jahren etabliert. Wir sind eine der ersten Praxen in Deutschland, die über dieses neuartige Gerät verfügen und somit Ihnen eine neue Dimension der Hautstraffung anbieten können.

Wie funktioniert AGNES®?

Wellen mit Radiofrequenz sind elektromagnetische Wellen im Hochfrequenzbereich mit mehr als 1000 Schwingungen pro Sekunde.
Bei AGNES werden speziell entwickelte, isolierte Mikroelektrodennadeln eingesetzt, die in die Haut gestochen werden und in entsprechender Tiefe – je nach Indikation und gewählter Nadellänge – die Wirkung = Wärme entfalten. Die Radiofrequenzwellen lassen die Bestandteile der Lederhaut (Dermis) und die Fettzellen schrumpfen. Geschrumpftes Kollagen und Elastin regt die Haut zur Erneuerung an. Der Zellstoffwechsel wird aktiviert und die Lipolyse (Fettabbau) lokalisiert beschleunigt. Das Volumen der Fettzellen reduziert sich und damit auch die Fettschicht.
Der Straffungseffekt auf die Haut beruht auf dem sogenannten „Kollagenshrinking“, durch die Wärmeeinwirkung ziehen sich die Kollagenfasern zusammen, dadurch wird das Hautbild straffer, kleine Knitterfältchen werden geglättet.

Radiofrequenzbehandlungen regen die Haut also an, sich selber von innen zu erneuern. Dieser Prozess ist nicht direkt nach der Behandlung abgeschlossen, sondern benötigt einige Tage. Der Effekt ist bei der Hälfte der Patienten nach etwa 2-4- Wochen sichtbar und nach 12 Wochen ist er bei allen Patienten gut oder sogar sehr gut sichtbar.

Die speziell für AGNES entwickelten Nadelelektroden bieten eine möglichst geringe Schmerzbelastung bei schneller Abheilung der Einstichstellen.

Weitere häufige Fragen

Behandlungen mit AGNES können zu allen Jahreszeiten durchgeführt werden. Sie dürfen nicht durchgeführt werden an Menschen, die über einen Herzschrittmacher oder andere elektronisch gesteuerte Implantate verfügen. Ebenso ist die Behandlung an Körperteilen untersagt, unter denen Metallteile (große Schrauben, Platten) im Körper sind. Schmuck und Piercings im Behandlungsbereich müssen vor der Behandlung abgenommen werden! Schwangere dürfen nicht behandelt werden. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie auf Betäubungsmittel allergisch reagieren sollten. Jedoch sollte kein ASS (Blutverdünner) in der Woche zuvor eingenommen werden, da es sonst zu Blutergüssen kommen könnte.

Die Behandlung ist ambulant möglich. Ihre Haut ist nach der Behandlung möglicherweise etwas gerötet. Außerdem werden die Einstiche der Nadelelektroden für einige Tage sehr fein sichtbar sein. Manchmal kann es zu Blutergüssen und Schwellungen kommen, welche aber nach einigen Tagen abheilen. Am Behandlungstag und der darauffolgenden Woche sollten Sie auf Sauna, heiße Bäder und Sonnenbäder verzichten. Behandlungen mit AGNES können zu allen Jahreszeiten durchgeführt werden. Die Hautoberfläche wird nur durch die sehr feine Nadel durchdringt, verursacht aber keinen oberflächlichen Hautschaden.

Die spezielle Form der Energieabgabe sorgt für eine punktuelle, blitzschnelle Gewebeerhitzung, die zur Sublimation (Verdampfung) der Talgdrüse führt, aber gleichzeitig nur eine sehr geringe thermische Belastung der umgebenden Haut bewirkt. Somit besteht nur ein geringes Risiko von Nebenwirkungen.

Ja. Aber da die zu behandelnden Stellen zuvor betäubt werden, werden Sie die Behandlung nicht als allzu schmerzhaft erleben. Die kleinen Pikse fühlen sich wie ein minikleiner Elektroimpuls an.

Bei Behandlung mit Anästhesiecreme muss die Creme ca. 30 Minuten einwirken, damit die Haut ausreichend betäubt ist. Bei Betäubung mit der Spritze kann nach 10 Minuten mit der Behandlung begonnen werden. Die Behandlung selbst dauert dann zwischen 30 und 90 Minuten-je nach Indikation.

Das Endergebnis bei allen Indikationen können Sie nach ca. 3 Monaten nach der letzten Behandlung sehen, da die Haut solange braucht, um sich zu regenerieren.

Sie haben außer der Behandlungszeit keine Ausfallzeiten und diese moderne Therapie ist jederzeit möglich. AGNES ist in örtlicher Betäubung durchführbar. Zudem zeichnet sich die Methode durch eine besondere Punktgenauigkeit und schnelle Abheilung aus. Das Infektionsrisiko ist als sehr gering einzuschätzen.

  • Zur Behandlung bei Syringomen sind 3-5 Sitzungen im 2 Monat Abstand empfohlen
  • Zur Behandlung bei Knitterfältchen sind 2-4 Sitzungen im 1 Monat Abstand empfohlen
  • Zur Behandlung bei Tränensäcken sind 1-3 Sitzungen im 2 Monat Abstand empfohlen
  • Zur Behandlung Hautstraffung, Doppelkinn sind 2-4 Sitzungen im 2 Monat Abstand empfohlen

Eine Behandlung bei Syringomen kostet 398 Euro je Sitzung, bei Tränensäcken 998 Euro je Sitzung. Zur Behandlung anderer Indikationen unterbreiten wir Ihnen gerne einen Kostenplan. Alle Rechnungen erfolgen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), ästhetische Leistungen beinhalten 19% Mehrwertsteuer.

Das könnte Sie auch interessieren:

22.07.2019

Medical Needling / Microneedling

MEDICAL NEEDLING / MICRONEEDLING

Was ist Microneedling?

Microneedling oder auch Kollagen Induktionstherapie genannt, ist eine Behandlung, die bei Aknenarben, Brandnarben, Falten, Dehnungsstreifen, Schwangerschaftsstreifen, Hyperpigmentierungen , grobporiger Haut und zur Hautverjüngung hilft.

Microneedling zählt als der Trend, auf den die Stars und Sternchen in Hollywood schwören. Der bei uns verwendete DermaPen der Firma MedSab ist eine Verfeinerung der Methode, bei der feine Mikronadeln bis zu 2,5 mm Länge 240mal in der Sekunde in die Haut eindringen. Die Nädelchen an unserem Pen kann man ganz individuell von 0,5 -2,5mm Länge einstellen.

Wie wirkt das Microneedling?

Beim Einstechen in die oberste Hautschicht reizen die feinen Nadeln bestimmte Rezeptoren, so dass vermehrt Wachstumsfaktoren ausgeschüttet werden. Diese regen die Neuproduktion von Kollagen- und elastischen Fasern sowie von Hyaluronsäure an. Natürliche Pigmentierung erfolgt durch die Normalisierung der Melaninproduktion. Nach der Behandlung ist die Haut viel aufnahmefähiger für anschließende Pflegeprodukte, die die Kollagenbildung zusätzlich anregen und den Microneedling Effekt unterstützen können. Mikroverletzungen der Haut beeinträchtigen nicht die Schutzfunktion der Haut, denn die oberste Hautschicht ist nach wenigen Minuten wieder verschlossen. Das „Needeln“ kann beliebig oft und fast überall an der Haut durchgeführt werden.

Heimbehandlung oder Behandlung in der Praxis?

Es gibt Modelle mit einer Nadellänge von 0,3 mm, welche problemlos (ohne Schmerz) zu Hause angewendet werden können. Dabei ist beim „Needeln“ nur ein leichtes Kribbeln zu spüren. Je öfter man es anwendet, desto besser wird das Ergebnis.
Der Pen mit den kurzen Nadeln eignet sich hervorragend zur Verbesserung des Hautbildes bei kleinen zarten Knitterfältchen um den Mund.

Weitere häufige Fragen

Die Behandlung erfolgt unter lokaler Betäubung mittels einer Creme, die 30 Minuten vor Therapie aufgetragen wird, und ist damit nahezu schmerzfrei. Nach gründlicher Desinfektion wird das Hautareal mit dem Needling Pen behandelt, so dass ganz feine Punktblutungen auftreten. Zuvor und anschließend wird die Haut – je nach Indikation- mit verschiedenen Wirkstoffen betupft, so dass der Pen auch besser über die Haut gleitet. Zuletzt wird mit einer Feuchtigkeitscreme oder auch Maske die Haut beruhigt.

Selbst bei Gesichtsbehandlungen sind die Ausfallzeiten minimal. Eine leichte Rötung des Gesichtes für ca. 24 Stunden ist zu erwarten, aber schon wenige Stunden später kann bei Bedarf ein leichtes Make-up aufgetragen werden.

Ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor muss unbedingt vor und nach der Behandlung für ca. 6 Wochen erfolgen.

Selbst bei Gesichtsbehandlungen sind die Ausfallzeiten bei reinem Microneedling (ohne anschließende Fruchtsäurebehandlung) minimal. Eine leichte Rötung des Gesichtes für ca. 24 Stunden ist zu erwarten, aber schon wenige Stunden später kann bei Bedarf ein leichtes Make-up aufgetragen werden. Falls an das „Needeln“ eine Fruchtsäurebehandlung („Power-Microneedling“) angeschlossen wird, ist mit einer Rötung und Verkrustung der behandelten Hautareale von ca. 1 Woche zu rechnen.

Die kleinen Blutungen und Perforationen der Haut schließen sich ca. nach 5 Minuten von selbst. Die von uns rezeptierte Creme zur Nachbehandlung sollte von Ihnen aufgetragen werden, um Wundinfektionen und Heilungsstörungen der Haut vorzubeugen. Die Dauer der Schwellung und Rötung des behandelten Areals hängt von der Art des Microneedling ab (allein oder in Kombination mit z.B. Fruchtsäure) und Ihrer eigenen Hautempfindlichkeit. Bleibende Sensibilitätsstörungen, Schmerzen oder Heilungsstörungen sind extrem selten.

Prinzipiell können alle Körperregionen behandelt werden. Sehr gut eignet sich das Microneedling bei Elastizitätsverlust der Haut im Gesicht, Hals, Decollete und bei „Schwangerschaftsstreifen“ (Striae distensae) an Oberschenkeln, Po und Bauch.

Grundsätzlich kann das Microneedling bei allen Menschen durchgeführt werden. Es wird nicht bei aktiver Akne oder Infektionserkrankungen der Haut durchgeführt. Bei Behandlung im Gesicht und bekanntem Herpes labialis sollte vor der Behandlung eine Herpesprophylaxe durchgeführt werden. Eine Behandlung empfehlen wir in den Herbst- und Wintermonaten durchzuführen, um Nebenwirkungen durch UV-Licht zu vermeiden. Je nach Indikation erhalten Sie von uns eine entsprechende Creme zur Vorbehandlung, die wichtiger Teil der gesamten Behandlung darstellt.

Ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor muss unbedingt für ca. 6 Wochen an den behandelten Regionen erfolgen. Ebenso sollten Sie die von uns rezeptierten Cremes zur Nachbehandlung konsequent anwenden.

Abhängig von der Indikation sind in der Regel mehrere Behandlungen notwendig. Die Neubildung von Kollagen kann bis zu einem Jahr dauern. Das heißt für Sie als Patientin oder Patient: Haben Sie Geduld! Auch wenn das Hautbild bereits nach der ersten Behandlung bald eine deutliche Verbesserung zeigt, im Fokus steht der Langzeiteffekt. Normalerweise ist ein Behandlungszyklus von 3 Behandlungen im Abstand von 6 Wochen sinnvoll. Bei Bedarf kann das Microneedling durch begleitende Fruchtsäurecremes, Hyaluronsäure oder einen Heimroller zu Hause kombiniert werden.

Dies hängt von der Größe der Behandlungsregion ab.  Eine Gesichtsbehandlung bei Aknenarben kostet z.B. 298 Euro inkl. Betäubungscreme, Pen, Serum Aftercare für zuhause. Anschließende Behandlung mit Fruchtsäure oder Eigenblut PRP  wird gesondert berechnet. Microneedling sollte in mehreren Sitzungen erfolgen, so dass wir Ihnen gerne Paketpreise anbieten. Alle Rechnungen erfolgen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Das könnte Sie auch interessieren:

22.07.2019

AGNES® – Radiofrequenz-Microneedling

AGNES® – RADIOFREQUENZ-MICRONEEDLING

AGNES –Radiofrequenz-Microneedling

Zur Behandlung von Tränensäcken, Syringomen, Verbesserung von Lachfältchen.

AGNES ist eine revolutionäre Behandlung aus dem beautyverliebten Korea. Mittels feinster Nadelelektroden wird durch Radiofrequenz (Wärme) das Fett in den Tränensäcken verkleinert, ohne dass die oberflächliche Haut geschädigt wird. So muss keine riskante Operation erfolgen und wir können minimalinvasiv ihre Augen zum Strahlen bringen. In Kombination mit Plasmage sind ungeahnte Therapieziele nun möglich – strahlende Augen ohne Tränensack und hängendes Lid und Lachfältchen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Weitere häufige Fragen

Behandlungen mit AGNES können zu allen Jahreszeiten durchgeführt werden. Sie dürfen nicht durchgeführt werden an Menschen, die über einen Herzschrittmacher oder andere elektronisch gesteuerte Implantate verfügen. Ebenso ist die Behandlung an Körperteilen untersagt, unter denen Metallteile (große Schrauben, Platten) im Körper sind. Schmuck und Piercings im Behandlungsbereich müssen vor der Behandlung abgenommen werden! Schwangere dürfen nicht behandelt werden. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie auf Betäubungsmittel allergisch reagieren sollten.

Die Behandlung ist ambulant möglich. Durch das „Verdampfen“ der Talgdrüsen wird der in den Talgdrüsen enthaltene Talg an die Hautoberfläche abgegeben, was sofort durch das „Aufschießen“ kleiner weißer Talgbällchen sichtbar wird. Diese können gleich nach der Behandlung ausgereinigt werden. Zudem dürfen Sie selbst auch gerne die Pickelchen ausdrücken und ca. 2 Tage nach der Behandlung empfehlen wir eine Ausreinigung mit JetPeel bei uns. Im Anschluss an die Behandlung entsteht um die Einstichstelle eine kleine Kruste und auch ein kleiner Bluterguss, welche aber nach einigen Tagen abheilen. Am Behandlungstag sollten Sie auf Sauna, heiße Bäder und Sonnenbäder verzichten.

Die spezielle Form der Energieabgabe sorgt für eine punktuelle, blitzschnelle Gewebeerhitzung, die zur Sublimation (Verdampfung) der Talgdrüse führt, aber gleichzeitig nur eine sehr geringe thermische Belastung der umgebenden Haut bewirkt. Somit besteht nur ein geringes Risiko von Nebenwirkungen.

Ja, aber nicht allzu sehr. Da die zu behandelnden Stellen werden zuvor betäubt werden, werden Sie die Behandlung nicht als allzu schmerzhaft erleben werden. Die kleinen Pikse fühlen sich wie ein minikleiner Elektroimpuls an.

Sie sollten für mindestens 6 Wochen nach jeder Verödung die Haut vor UV Licht schützen und auf heißes Baden und Saunabesuche verzichten.

Die Behandlung dauert pro Sitzung 60 Minuten. Anfangs wird eine Anästhesiecreme auf die zu behandelnde Haut mit einem speziellen Handstück des AGNES Gerätes eingearbeitet und nach 15 Minuten beginnt die eigentliche Behandlung: jede Talgdrüse wird mit der speziellen Nadel „behandelt und verdampft“, um die Talgdrüse zu zerstören. Dies kann sich wie ein kleiner Piks anfühlen.

Sie sollten für mindestens 6 Wochen nach jeder Verödung die Haut vor UV Licht schützen und auf heißes Baden und Saunabesuche verzichten.

Das Endergebnis können Sie nach ca. 3 Monaten nach der letzten Behandlung sehen, da die Haut solange braucht, um sich zu regenerieren und die Talgdrüsen zurückzubilden.

Sie sollten für mindestens 6 Wochen nach jeder Verödung die Haut vor UV Licht schützen und auf heißes Baden und Saunabesuche verzichten.

Zur Behandlung bei Akne sind 2-3 Sitzungen im 1 Monat Abstand empfohlen. Nach jeder Sitzung erfolgt  3-4- Tage später eine Ausreinigung bei uns.

Weitere Einzelheiten können wir selbstverständlich in einem persönlichen Gespräch in der Praxis besprechen. Gerne unterbreite ich Ihnen einen individuellen Behandlungs- und Kostenplan. Mein Team und ich freuen uns, wenn Sie uns wegen einer Sklerotherapie kontaktieren. Sie erreichen uns telefonisch unter 0941-999922, 0151-70506563 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Sie sollten für mindestens 6 Wochen nach jeder Verödung die Haut vor UV Licht schützen und auf heißes Baden und Saunabesuche verzichten.

Der ganz große Vorteil der AGNES Methode ist der ursächliche Therapieansatz: irreversible Zerstörung der Talgdrüsen und damit das Ende der Akne! Zudem zeichnet sich die Methode durch eine besondere Punktgenauigkeit, schnelle Abheilung und Behandlung unter lokaler Anästhesie aus. Das Infektionsrisiko ist als sehr gering einzuschätzen.

Weitere Einzelheiten können wir selbstverständlich in einem persönlichen Gespräch in der Praxis besprechen. Gerne unterbreite ich Ihnen einen individuellen Behandlungs- und Kostenplan. Mein Team und ich freuen uns, wenn Sie uns wegen einer Sklerotherapie kontaktieren. Sie erreichen uns telefonisch unter 0941-999922, 0151-70506563 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Sie sollten für mindestens 6 Wochen nach jeder Verödung die Haut vor UV Licht schützen und auf heißes Baden und Saunabesuche verzichten.

Eine Behandlungssitzung kostet 248 Euro für das ganze Gesicht. Da meist 3 Sitzungen notwendig sind, um dauerhaft die Akne auszulöschen, bieten wir Ihnen hier auch günstigere 3er Paketpreise an.

Weitere Einzelheiten können wir selbstverständlich in einem persönlichen Gespräch in der Praxis besprechen. Gerne unterbreite ich Ihnen einen individuellen Behandlungs- und Kostenplan. Mein Team und ich freuen uns, wenn Sie uns wegen einer Sklerotherapie kontaktieren. Sie erreichen uns telefonisch unter 0941-999922, 0151-70506563 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Sie sollten für mindestens 6 Wochen nach jeder Verödung die Haut vor UV Licht schützen und auf heißes Baden und Saunabesuche verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren:

09.07.2019

Falten- & Narben, Verbesserung des Hautbildes, Hautstraffung & -verjüngung

FALTEN- & NARBEN, VERBESSERUNG DES HAUTBILDES, HAUTSTRAFFUNG & -VERJÜNGUNG

Falten- & Narbenbehandlung, Fraxel Laser

Co²Re ist ein fraktioniertes CO² System (Fraxel Laser) einer amerikanischen Laserfirma, das eine gezielte und effektive Behandlung der Hautoberfläche sowie der tieferen Hautschichten ermöglicht. Es ermöglicht die gleichzeitige Behandlung von oberflächlichen als auch tieferen Hautschichten durch die exakte Steuerung von Intensität, Bereich und Tiefe der Lasertherapie.

Was kann mit dem CO² Re Laser behandelt werden?

Mit dem Co²RE Laser können lichtbedingte Hautschäden, Falten, Narben und Dehnungsstreifen auf allen Körperpartien behandelt werden. Zudem dient der Laser zur Kollagenneubildung und damit als Anti-Aging Laser zur Hautverjüngung. Er verbessert die Struktur und die Spannkraft der Haut.

Was ist eine fraktionierte CO²-Laserung/Fraxel Laser?

Laser haben in der Behandlung von Falten eine jahrzehntelange Geschichte. Oberflächliche schwache Laserungen sind risikoarm und verbessern gut die Qualität der Hautoberfläche. Sie beeinflussen die Falten aber wenig. Dafür sind tiefere Laserungen („Skin Resurfacing“, die komplette Oberhaut- Epidermis wird abgetragen) besser geeignet, allerdings ist bei solchen Behandlungen das äußere Erscheinungsbild für 4-8 Wochen so deutlich beeinträchtigt, dass in der Regel eine Auszeit vom gewohnten sozialen Leben genommen werden muss.

Eine solch lange Auszeit wird von den meisten Menschen heute nicht mehr akzeptiert, so dass man nach Lösungen gesucht hat, die Wirkung eines tief eindringenden Lasers ohne eine solche Auszeit zu erreichen. Dies ist möglich mit dem im Jahre 2004 neu entwickelten fraktionierten Co²Laser (fraktionierte Photothermolyse).

Bei der Behandlung werden nur einzelne winzige Löcher- fraktioniert – tief in die Haut gelasert. Zwischen diesen bewußt geschädigten Hautstellen befinden sich unbehandelte Hautareale, von denen aus eine rasche Heilung einsetzt. 5-40% der Hautfläche können dabei gelasert werden. Die Eindringtiefe liegt zwischen 0,1 bis 2,0 mm je nach Verfahren und kann bei dem von uns verwendeten Laser auch kombiniert werden.

Die Vaporisation der Haut in Kombination mit unmittelbarer Schrumpfung und nachfolgender langfristiger Produktion von Kollagen sowie dem Remodelling führt zu prognostizierbaren und nachhaltigen Ergebnissen. Durch die kleinen Verletzungen wird die Produktion körpereigener kollagener und elastischer Fasern angeregt und die Hautoberfläche teilweise erneuert. So kommt es im Verlaufe von 8-12 Wochen zu einem frischeren und strafferen Hautbild und zu einer deutlichen Verringerung kleinerer und mittlerer Falten. In der Regel sind 2-3 Behandlungen im Abstand von etwa 6 Wochen für einen zufriedenstellenden Erfolg nötig.

Weitere häufige Fragen

Um die Behandlung angenehmer zu gestalten, muss 60 Minuten vor der Laserung eine schmerzhemmende Creme auf das Behandlungsareal aufgetragen werden. Bei großflächiger Behandlung und bei sehr schmerzsensiblen Patienten empfehle ich auch die Gabe von Diazepam unmittelbar vor Therapie. Vor der Behandlung erfolgt eine gründliche Desinfektion.

Das Lasergerät wird auf die Haut aufgesetzt und es folgen in relativ kurzen Abständen die einzelnen Laserimpulse, die feinen Löcher werden mittels eines computergesteuerten Scanners in die Haut geschossen. Der Laser wird dabei nach und nach über das ganze zu behandelnde Hautareal geführt. Bei der Behandlung entsteht durch die Verdampfung der kleinen Hautpünktchen etwas Rauch, dessen Geruch an verbrannte Haare erinnert. Dieser Rauch wird durch ein Absaugegerät eingesaugt.

Während der Behandlung tragen Sie eine Laserschutzbrille. In manchen Fällen werden die Augen auch mit speziellen Laserschutzfolien abgeklebt.

Vor der Behandlung sollte mindestens 10 Tage keine Acetylsalizylsäure (Aspirin, Thomapyrin) eingenommen werden, da dies Blutungen provozieren kann (Acetylsalizylsäure verdünnt das Blut).

Schon 4 Wochen vor Lasertherapie sollten Sie sich keiner direkten Sonneneinstrahlung mehr aussetzen und Sie sollten immer einen hohen Lichtschutzfaktor auftragen. Wir empfehlen die Sonnencreme Daylong 50. Bei manchen Indikationen verschreiben wir ihnen auch 4 Wochen zuvor schon eine pigmentaufhellende Creme, um Hyperpigmentierungen vorzubeugen.

Wenn große Oberflächen behandelt werden sollen, wie z.B. das gesamte Gesicht oder der Hals, sollte bereits einen Tag vor der Behandlung eine Prophylaxe mit oralen Antibiotika und eine Herpes Prophylaxe begonnen werden, die über 5-7 Tage fortgesetzt wird. Wie wir die Laserung optimal in Ihren Arbeitsalltag einplanen können, werden wir mit Ihnen ausführlich besprechen.

Unmittelbar nach der Laserung sind winzige weißliche Pünktchen in einem schachbrettartigen Muster auf der Haut sichtbar. Kurze Zeit später sind die behandelten Areale gerötet und können leicht nässen. Wir legen Ihnen nach der Laserung Kochsalzkompressen zur Kühlung auf. Anschließend wird eine wundheilungsfördernde Creme aufgetragen und mit einem speziellen Pflasterverband abgedeckt.

Sie sollten sich nach der Laserung für mindestens 8 Wochen nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Tragen Sie bitte unbedingt 6 Monate nach der Lasersitzung immer morgens einen Sunblocker (Lichtschutzfaktor 50) auf. Dies ist sehr wichtig, um Pigmentverschiebungen vorzubeugen. Die ersten zwei Tage nach Lasertherapie sollten Sie bitte mehrmals täglich für 10-15 Minuten mit Wasser getränkte Kompressen auf das gelaserte Areal auflegen. Zudem sollten Sie die von uns verschriebene wundheilungsfördernde Creme mehrmals täglich auftragen, bis nach ca. 3-7 Tagen die Krusten, die sich entwickeln, abgefallen sind. Manchmal werden wir Ihnen auch antibakterielle Wundpflegecremes verschreiben. Dies werden wir mit Ihnen individuell besprechen.

Zudem sollten Sie heiße Umgebung (Sauna, heiße Dusche) die ersten 2 Wochen meiden. Kein Make up auftragen solange eine Schuppung vorhanden ist (Gefahr der Schmutztätowierung). Die Krusten sollten Sie bitte nicht abkratzen oder wegrubbeln, Wasser nur abtupfen. Bitte nehmen Sie die von uns mitgegebenen Degozym Tabletten (enthalten Bromelain und Papain) 3mal täglich 2 Tabletten ein, um einer Schwellung vorzubeugen.

Am Tag nach der Behandlung und eine Woche später müssen Sie zu uns zur Wundkontrolle kommen.

Der Erfolg einer solchen Behandlung hält in aller Regel mehrere Jahre an. Dies ist aber stark abhängig von Ihrem Lebensstil, insbesondere davon, ob Sie rauchen und/oder sich häufig der Sonne aussetzen.

Eine starke Therapie macht natürlich auch Nebenwirkungen: die Woche unmittelbar nach der Lasertherapie sind die gelaserten Stellen verkrustet, d.h. man sollte sich schon eine Auszeit von 2-5 Tagen gönnen. Unsere strikten Pflegeanweisungen sind unbedingt zu befolgen, damit Nebenwirkungen wie Hyper- und Hypopigmentierungen und Narbenbildung vermieden werden. Mit geeigneten Schmerzmitteln lassen sich Schmerzen und Anschwellen der Haut verhindern.

Eine Behandlung dauert mit allen Vor- und Nachbereitungen ca. 20-60 Minuten (ohne Betäubungscreme).

In der Regel sind 1-3 Sitzungen im Abstand von 4-6 Wochen notwendig, um die Therapie erfolgreich abzuschließen. Die Stärke der Lasertherapie kann man individuell gestalten. Bei stärkerer Einstellung wirkt der Laser stärker, die Nebenwirkungen sind aber dann auch deutlich stärker. Vorteil einer starken Einstellung ist aber, dass man evtl. mit nur einer Lasersitzung ein sehr gutes Ergebnis erreicht. Bei schwächerer Einstellung sind mehrere Sitzungen notwendig, aber dafür ist man im sozialen Leben durch die weniger stark auftretenden Nebenwirkungen nicht so beeinträchtigt.

Das Ergebnis können Sie erst nach ca. 3-6 Monaten sehen, denn die Haut braucht solange, um neues Kollagen zu bilden, sich neu zu ordnen und die nach der Laserung entstandene Rötung wieder abblassen zu lassen. Daher ist eine Behandlung nur in den sonnenarmen Jahreszeiten Herbst und Winter zu empfehlen.

Eine Behandlung mit dem Fraxel-Laser kostet ab 198 Euro. Alle Rechnungen erfolgen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Alle Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt.