Dr. med Kathrin Friedl

Unsere Praxiszeiten (mit fester Terminvereinbarung):

Mo 8.00 – 18.00 Uhr | Di 8.00 – 13.00 Uhr | Mi 8.00 – 16.00 Uhr | Do 14.00 – 18.00 Uhr | Fr 8.00 – 12.00 Uhr | sowie nach Vereinbarung

Unsere Praxiszeiten (mit fester Terminvereinbarung):

Mo 8.00 – 18.00 Uhr | Di 8.00 – 13.00 Uhr | Mi 8.00 – 16.00 Uhr | Do 14.00 – 18.00 Uhr | Fr 8.00 – 12.00 Uhr | sowie nach Vereinbarung

22.07.2019

Lidstraffung mit Plasmage®

LIDSTRAFFUNG MIT PLASMAGE®

Schöne Augen – für ein strahlendes Lächeln. Ade den Schlupflidern und den Tränensäcken Plasmage – Plasmatherapie

Zur Lidstraffung (Ober- und Unterlid), Abtragung von gutartigen Hautveränderungen in empfindlichen Regionen, Xanthelasmen an den Augen.

Viele Patienten, die unter hängenden Augenlidern leiden, scheuen sich vor einem chirurgischen Eingriff und der damit verbundenen Ausfallzeit. Plasmage ist die Behandlungsform, die es dank neuester Plasma-Technologie schafft, das Augenlid ohne Operation zu straffen (Blepharoplasma). Für die Behandlung wird atmosphärisches fraktioniertes Plasma auf die Hautoberfläche übertragen. Auf diese Weise lässt sich überschüssige Haut mit äußerst hoher Präzision reduzieren. Durch das Plasma werden natürliche Heilungsprozesse stimuliert, die innerhalb weniger Tage zu einer effektiven Straffung der Augenlider führen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Weitere häufige Fragen

Blepharoplasma an den Oberlidern kann zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Behandlungen mit Plasma an den Unterlidern und an anderen Regionen, die der Sonne ausgesetzt sind, sollten nur in den sonnenarmen Jahreszeiten Herbst und Winter durchgeführt werden.

Die Behandlung ist ambulant möglich. Jedoch sollten Sie bei der Behandlung der Augenlider nicht selbst nach der Behandlung noch Auto fahren, da die Lider leicht anschwellen können.
Durch das „Verdampfen“ der Haut erhalten sie quasi eine zarte neue „Babyhaut“, welche für UV-Licht besonders sensibel ist. Daher sollten Sie für mindestens 6 Wochen nach der Behandlung die Haut vor UV Licht schützen (wir geben Ihnen immer eine spezielle Sonnencreme mit). Durch die Behandlung mit Plasmage entsteht eine leichte Kruste, welche Sie mit einer von uns mitgegebenen speziellen Wundsalbe pflegen müssen. Bis zum Abfallen der Krusten nach ca. 5-7 Tagen sollten Sie nicht schwimmen gehen. Ein Abrubbeln der Krusten sollten Sie ebenfalls vermeiden.

Einen Tag nach Behandlung der Augenlider treten gewöhnlich Schwellungen im behandelten Areal auf. Hämatome entstehen nicht. Plasmage bedeutet aber kein Risiko für Ihr Auge. Die Nachbehandlung mit spezieller Wundsalbe ist ein ganz wesentlicher Beitrag zum Therapieerfolg. Daher ist hier Ihre Mitarbeit gefragt und Sie sollten die Nachbehandlungsanweisungen unbedingt beachten.

Normalerweise ist nur eine Behandlung erforderlich.

Die Anästhesiecreme muss ca. 45 Minuten einwirken, damit die Haut ausreichend betäubt ist. Die Behandlung an den Oberlidern Blepharoplasma dauert ca. 30 Minuten.

Das Ergebnis können Sie zwar schon nach einer Woche sehen, die behandelten Hautareale sind dann aber noch etwas gerötet. Das Endergebnis sehen Sie nach ca 3 Monaten, da die Haut solange braucht, um sich zu regenerieren.

Ja. Aber die zu behandelnden Stellen werden zuvor mit einer lokalen Anästhesiecreme betäubt, so dass Sie die Behandlung nicht als schmerzhaft erleben werden.

Vorteile der Plasma Methode sind geringe Schwellung, sehr kurze Ausfallzeit, sehr natürliche Ergebnisse, lokale Anästhesie und keine Überkorrektur. Zudem zeichnet sich die Methode durch eine besondere Punktgenauigkeit und schnelle Abheilung aus. Das Infektionsrisiko ist als sehr gering einzuschätzen, da durch das Plasma eine sterilisierende Wirkung erzielt wird. Blepharoplasma kann auch bei hohem Hautüberschuß angewendet werden, jedoch sind dann mehrere Sitzungen zu empfehlen.

Die Behandlung beider Oberlider (Blepharoplasma) kostet 680 Euro. Zur Behandlung anderer Indikationen unterbreiten wir Ihnen gerne einen Kostenplan. Alle Rechnungen erfolgen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), ästhetische Leistungen beinhalten 19% Mehrwertsteuer.

Das könnte Sie auch interessieren:

Botox & Filler

BOTOX & FILLER Entfalten Sie sich: Botulinumtoxin macht’s möglich Das Aus für lästige Falten, Fältchen und Krähenfüße.Mit sanften Therapien sorgen

Mehr lesen >>

22.07.2019

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

FALTENBEHANDLUNG MIT BOTULINUMTOXIN

Entfalten Sie sich: Botulinumtoxin macht’s möglich

Das Aus für lästige Falten, Fältchen und Krähenfüße.
Mit sanften Therapien sorgen wir für Ihr frisches Äußeres.

Die Wirkung der Behandlung zeigt sich nach einigen Tagen: die mimische Muskulatur des Gesichts und die darüber liegende Haut werden entspannt. Falten glätten sich, die Haut wirkt insgesamt jugendlicher und glatter. Ein weiterer positiver Effekt liegt in der Schmerzausschaltung, so dass bei chronischen Kopfschmerzen oder Migräne sehr gute Erfolge durch Botox zu erzielen sind.

Was ist Botox?

Botulinumtoxin A (Botox) ist ein vom Bakterium Clostridium botulinum gebildetes Protein. Botox ist ein hochwirksames Nervengift und kommt vor allem im Erdboden vor. Bekannt ist es als „Wurstgift“ aufgrund seiner gefürchteten schweren Vergiftung, die durch Verzehr verdorbener Nahrungsmittel erworben wird. Die Substanz und ihre Wirkung ist bereits seit dem 19. Jahrhundert bekannt und wird seit Jahrzehnten erfolgreich zur Behandlung verschiedener Nerven- und Muskelerkrankungen eingesetzt. In der ästhetischen Dermatologie wird „Botox“ seit ca. 20 Jahren zur Korrektur mimisch bedingter Hautfalten angewandt. Ich verwende in meiner Praxis nur “Botox” made in Germany, für welche viele Studien zu Wirksamkeit, Haltbarkeit und Verträglichkeit vorliegen.

Wie wirkt Botox?

Botox verhindert die Signalübertragung an der neuromuskulären Endplatte, welche den Impuls zur Verspannung in der Muskulatur auslöst. Die Wirkung der Behandlung zeigt sich erst nach einigen Tagen – die mimische Muskulatur des Gesichts und die darüber liegende Haut werden entspannt. Falten glätten sich, die Haut wirkt insgesamt jugendlicher und glatter. Auch zeigen sich durch die Blockade der Muskulatur sehr gute Erfolge in der Migränebehandlung und in der Behandlung des Zähneknirschens (Bruxismus). Die Hemmung sympathischer cholinerger Nervenfasern bewirkt eine verminderte Schweißproduktion.

Weitere häufige Fragen

Falten, die durch Mimik entstehen, können sehr gut mit Botox behandelt werden. Dies sind v.a. der Stirnbereich –vertikale Zornesfalte und horizontale Denkerfalten -, „Krähenfüße“ um die Augen und Knitterfalten in der Unterlidregion. Auch kann Botox zur Lidspaltenvergrößerung, zur Augenbrauenhebung, bei Nasenfalten, bei Zahnfleischlachen, beim „Pflastersteinkinn‘“ und bei Halsfalten angewendet werden. Ein weiterer positiver Effekt liegt in der Schmerzausschaltung, so dass bei chronischen Kopfschmerzen oder Migräne sehr gute Erfolge durch Botox zu erzielen sind. Ebenso kann Zähneknirschen (Muskelverspannungen im Wangenmuskel) gut behandelt werden.

Nach Entfernung von Make Up und gründlicher Desinfektion wird das Botox (durchsichtige Lösung) mit einer speziellen sehr feinen Kanüle in den zu hemmenden Muskel injiziert. Bei der Behandlung der Zornesfalte sind im Normallfall 5 Einstiche notwendig. Durch bewusste mimische Muskelanspannungen der Patientin wird genau vor der Behandlung bestimmt, wo und wieviel injiziert wird.

Nein. Man spürt kaum den feinen Nadelstich und die Injektion ist eher wie ein kleiner Mückenstich.

Vor der Behandlung sollte mindestens 10 Tage kein Aspirin eingenommen werden, da dies Blutungen und Hämatome verursachen kann (Acetylsalizylsäure verdünnt das Blut).

Das behandelte Areal wird bei uns in der Praxis noch für 5 Minuten mit Coolpacks gekühlt. Sie sollten ca. 4 Stunden lang nach Botoxbehandlung die behandelte Region nicht unnötig berühren oder gar massieren. Bitte halten Sie Ihren Kopf in aufrechter Position. Am Behandlungstag sollten Sie auf Solariums- und Saunabesuche und Sport verzichten.

Selten kommt es zu kleinen Hämatomen an der Einstichstelle. Allergische Reaktionen und Nichtansprechen auf Botox (nach mehrmaliger Anwendung) sind extrem selten.

Die Wirkung von Botox setzt nach 3-5 Tagen ein und erreicht nach ca. 2 Wochen die maximale Wirksamkeit. Das Anhalten der Glättung der Haut ist nach Körperregion, die behandelt wurde, unterschiedlich. Botox um die Augen wirkt nur ca. 3 Monate (es wird sehr oberflächlich und auch sehr wenig injiziert). Botox zur Behandlung der „Zornesfalte“ hält mit ca. 6-9 Monaten länger. Bei Behandlung übermäßigen Schwitzens unter den Achseln ist mit einer Wirkung von ca. einem Jahr zu rechnen. Generell kann man jedoch sagen, dass je öfter man Botox anwendet, die Wirkung auch umso länger hält.

Dies hängt von der Menge des verwendeten Botulinumtoxins ab. Die Behandlung der Zornesfalte / Stirn kostet ab ca. 350 Euro. Alle Rechnungen erfolgen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), ästhetische Leistungen beinhalten 19 % Mehrwertsteuer. Generell benötigen Männer mehr Botoxeinheiten aufgrund der stärker ausgeprägten mimischen Muskulatur.

08.07.2019

Botox & Filler

BOTOX & FILLER

Entfalten Sie sich: Botulinumtoxin macht’s möglich

Das Aus für lästige Falten, Fältchen und Krähenfüße.
Mit sanften Therapien sorgen wir für Ihr frisches Äußeres.

Die Wirkung der Behandlung zeigt sich nach einigen Tagen: die mimische Muskulatur des Gesichts und die darüber liegende Haut werden entspannt. Falten glätten sich, die Haut wirkt insgesamt jugendlicher und glatter. Ein weiterer positiver Effekt liegt in der Schmerzausschaltung, so dass bei chronischen Kopfschmerzen oder Migräne sehr gute Erfolge durch Botox zu erzielen sind.

Was ist Botox?

Botulinumtoxin A (Botox) ist ein vom Bakterium Clostridium botulinum gebildetes Protein. Botox ist ein hochwirksames Nervengift und kommt vor allem im Erdboden vor. Bekannt ist es als „Wurstgift“ aufgrund seiner gefürchteten schweren Vergiftung, die durch Verzehr verdorbener Nahrungsmittel erworben wird. Die Substanz und ihre Wirkung ist bereits seit dem 19. Jahrhundert bekannt und wird seit Jahrzehnten erfolgreich zur Behandlung verschiedener Nerven- und Muskelerkrankungen eingesetzt. In der ästhetischen Dermatologie wird „Botox“ seit ca. 20 Jahren zur Korrektur mimisch bedingter Hautfalten angewandt. Ich verwende in meiner Praxis nur “Botox” made in Germany, für welche viele Studien zu Wirksamkeit, Haltbarkeit und Verträglichkeit vorliegen.

Wie wirkt Botox?

Botox verhindert die Signalübertragung an der neuromuskulären Endplatte, welche den Impuls zur Verspannung in der Muskulatur auslöst. Die Wirkung der Behandlung zeigt sich erst nach einigen Tagen – die mimische Muskulatur des Gesichts und die darüber liegende Haut werden entspannt. Falten glätten sich, die Haut wirkt insgesamt jugendlicher und glatter. Auch zeigen sich durch die Blockade der Muskulatur sehr gute Erfolge in der Migränebehandlung und in der Behandlung des Zähneknirschens (Bruxismus). Die Hemmung sympathischer cholinerger Nervenfasern bewirkt eine verminderte Schweißproduktion.

Weitere häufige Fragen

Falten, die durch Mimik entstehen, können sehr gut mit Botox behandelt werden. Dies sind v.a. der Stirnbereich –vertikale Zornesfalte und horizontale Denkerfalten -, „Krähenfüße“ um die Augen und Knitterfalten in der Unterlidregion. Auch kann Botox zur Lidspaltenvergrößerung, zur Augenbrauenhebung, bei Nasenfalten, bei Zahnfleischlachen, beim „Pflastersteinkinn‘“ und bei Halsfalten angewendet werden. Ein weiterer positiver Effekt liegt in der Schmerzausschaltung, so dass bei chronischen Kopfschmerzen oder Migräne sehr gute Erfolge durch Botox zu erzielen sind. Ebenso kann Zähneknirschen (Muskelverspannungen im Wangenmuskel) gut behandelt werden.

Nach Entfernung von Make Up und gründlicher Desinfektion wird das Botox (durchsichtige Lösung) mit einer speziellen sehr feinen Kanüle in den zu hemmenden Muskel injiziert. Bei der Behandlung der Zornesfalte sind im Normallfall 5 Einstiche notwendig. Durch bewusste mimische Muskelanspannungen der Patientin wird genau vor der Behandlung bestimmt, wo und wieviel injiziert wird.

Nein. Man spürt kaum den feinen Nadelstich und die Injektion ist eher wie ein kleiner Mückenstich.

Vor der Behandlung sollte mindestens 10 Tage kein Aspirin eingenommen werden, da dies Blutungen und Hämatome verursachen kann (Acetylsalizylsäure verdünnt das Blut).

Das behandelte Areal wird bei uns in der Praxis noch für 5 Minuten mit Coolpacks gekühlt. Sie sollten ca. 4 Stunden lang nach Botoxbehandlung die behandelte Region nicht unnötig berühren oder gar massieren. Bitte halten Sie Ihren Kopf in aufrechter Position. Am Behandlungstag sollten Sie auf Solariums- und Saunabesuche und Sport verzichten.

Selten kommt es zu kleinen Hämatomen an der Einstichstelle. Allergische Reaktionen und Nichtansprechen auf Botox (nach mehrmaliger Anwendung) sind extrem selten.

Die Wirkung von Botox setzt nach 3-5 Tagen ein und erreicht nach ca. 2 Wochen die maximale Wirksamkeit. Das Anhalten der Glättung der Haut ist nach Körperregion, die behandelt wurde, unterschiedlich. Botox um die Augen wirkt nur ca. 3 Monate (es wird sehr oberflächlich und auch sehr wenig injiziert). Botox zur Behandlung der „Zornesfalte“ hält mit ca. 6-9 Monaten länger. Bei Behandlung übermäßigen Schwitzens unter den Achseln ist mit einer Wirkung von ca. einem Jahr zu rechnen. Generell kann man jedoch sagen, dass je öfter man Botox anwendet, die Wirkung auch umso länger hält.

Dies hängt von der Menge des verwendeten Botulinumtoxins ab. Generell benötigen Männer mehr Botoxeinheiten aufgrund der stärker ausgeprägten mimischen Muskulatur, daher kostet die Behandlung der Zornesfalte / Stirn kostet ab ca. 400 Euro. Alle Rechnungen erfolgen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), ästhetische Leistungen beinhalten 19 % Mehrwertsteuer. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Hyaluronsäure-Skinbooster

HYALURONSÄURE-SKINBOOSTER Zur Verbesserung der Hautstruktur Was ist Hyaluronsäure Skinbooster? Hyaluronsäure Restylane® Skinbooster sind ein innovatives Ästhetik Konzept. Diese speziellen Hyaluronsäureinjektionen

Mehr lesen >>

Botox & Filler

BOTOX & FILLER Entfalten Sie sich: Botulinumtoxin macht’s möglich Das Aus für lästige Falten, Fältchen und Krähenfüße.Mit sanften Therapien sorgen

Mehr lesen >>

JetPeel™

JETPEEL™ JetPeel™ Aesthetic.Macht. Magisch. Schön. JetPeel revolutioniert die Möglichkeiten, die Spuren, die das Leben auf der Haut hinterlässt, kosmetisch zu

Mehr lesen >>

08.07.2019

Ade Schlupflider – Plasmage®

ADE SCHLUPFLIDER – PLASMAGE®

Lidstraffung ohne Skalpell oder Operation mit Plasmage - der neuen Plasmatechnologie

Durch die zunehmende Erschlaffung der Haut der Oberlider entstehen Schlupflider.
Die überschüssige Haut ist nicht nur kosmetisch störend, sondern kann auch zu Beschwerden wie Brennen der Augen, Müdigkeitsgefühl und sogar zu Einschränkungen des Gesichtsfeldes führen.

Mit der Plasmage Methode wird das Augenlid ohne Operation gestrafft. Für die Behandlung wird atmosphärisches Plasma auf die Hautoberfläche übertragen. Auf diese Weise läßt sich überschüsssige Haut mit äußerst hoher Präzision reduzieren. Durch das Plasma werden natürliche Heilungsprozesse stimuliert, die innerhalb weniger Tage zu einer effektiven Straffung der Augenlider führen. Meist ist nur eine einzige ambulante Behandlung nötig.

Wie funktioniert Plasmage?

Unsere Sonne und das Weltall bestehen zum großen Teil aus Plasma. Auf der Erde kommt Plasma bei Polarlichtern und Gewitterblitzen vor. Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren funktionieren mittels Plasma. Plasma ist der 4. Aggregatzustand (fest, flüssig, gasförmig, Plasma). Plasma wird seit vielen Jahren zur Sterilisation und zur Behandlung chronischer Wunden mit Erfolg eingesetzt.

Plasmage erzeugt ein atmosphärisches Plasma durch Entladung elektrischer Energie, sobald die Nadelspitze des Gerätes ca. 0,5 mm nah an die Hautoberfläche herangeführt wird. Es fließt jedoch kein elektrischer Strom durch den Körper des Patienten.
Plasmage verwendet einen fraktionalen, d.h. gepulsten Modus („Fractional Plasma“). Diese spezielle Form der gepulsten Energieabgabe sorgt für eine punktuelle, blitzschnelle Gewebeerhitzung, die zur Sublimation (Verdampfung) führt, aber gleichzeitig nur eine sehr geringe thermische Belastung der Umgebung bewirkt. Somit besteht nur ein geringes Risiko von Nebenwirkungen durch Überhitzen des Gewebes. Die eingesetzte Energie beträgt nur einen Bruchteil (maximal 3 Watt) im Vergleich zu Laser- oder Radiofrequenzgeräten. Die Wirkung tritt nur an der Stelle ein, an der das Plasma auftritt.

Was ist Blepharoplasma?

Blepharoplasma ist die Bezeichnung für eine schonende Variante der Lidstraffung.
Die speziell für die Lidstraffung entwickelte Variante Blepharoplasma stimuliert durch Mikrowunden an der Hautoberfläche eine natürliche Regeneration der behandelten Haut. Es werden Wundheilungprozesse angeregt, die zur Straffung der Haut führen. Durch die geringe Energie und die sterilisierenden Eigenschaften des Plasmas heilen die behandelten Hautstellen sehr schnell und in der Regel ohne Komplikationen ab.
Blepharoplasma kann immer dann erfolgreich durchgeführt werden, wenn an den Augenlidern ein Überschuß an Haut vorhanden ist. Die Abheilungszeit ist mit 5 Tagen sehr kurz. Meist ist nur eine Behandlung notwendig, um ein deutlich sichtbares Ergebnis zu erzielen.
Darüberhinaus kann das Plasmage Verfahren auch zur schonenden Abtragung / Vedampfung von gutartigen Hautveränderungen in empfindlichen Regionen, z.B. Xanthelasmen und Syringomen an den Augen, mit kurzer Abheilungszeit eingesetzt werden.

Weitere häufige Fragen

Blepharoplasma an den Oberlidern kann zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Behandlungen mit Plasma an den Unterlidern und an anderen Regionen, die der Sonne ausgesetzt sind, sollten nur in den sonnenarmen Jahreszeiten Herbst und Winter durchgeführt werden.

Die Behandlung ist ambulant möglich. Jedoch sollten Sie bei der Behandlung der Augenlider nicht selbst nach der Behandlung noch Auto fahren, da die Lider leicht anschwellen können.
Durch das „Verdampfen“ der Haut erhalten sie quasi eine zarte neue „Babyhaut“, welche für UV-Licht besonders sensibel ist. Daher sollten Sie für mindestens 6 Wochen nach der Behandlung die Haut vor UV Licht schützen (wir geben Ihnen immer eine spezielle Sonnencreme mit). Durch die Behandlung mit Plasmage entsteht eine leichte Kruste, welche Sie mit einer von uns mitgegebenen speziellen Wundsalbe pflegen müssen. Bis zum Abfallen der Krusten nach ca. 5-7 Tagen sollten Sie nicht schwimmen gehen. Ein Abrubbeln der Krusten sollten Sie ebenfalls vermeiden.

Einen Tag nach Behandlung der Augenlider treten gewöhnlich Schwellungen im behandelten Areal auf. Hämatome entstehen nicht. Plasmage bedeutet aber kein Risiko für Ihr Auge. Die Nachbehandlung mit spezieller Wundsalbe ist ein ganz wesentlicher Beitrag zum Therapieerfolg. Daher ist hier Ihre Mitarbeit gefragt und Sie sollten die Nachbehandlungsanweisungen unbedingt beachten.

Normalerweise ist nur eine Behandlung erforderlich.

Die Anästhesiecreme muss ca. 45 Minuten einwirken, damit die Haut ausreichend betäubt ist. Die Behandlung an den Oberlidern Blepharoplasma dauert ca. 30 Minuten.

Das Ergebnis können Sie zwar schon nach einer Woche sehen, die behandelten Hautareale sind dann aber noch etwas gerötet. Das Endergebnis sehen Sie nach ca 3 Monaten, da die Haut solange braucht, um sich zu regenerieren.

Ja. Aber die zu behandelnden Stellen werden zuvor mit einer lokalen Anästhesiecreme betäubt, so dass Sie die Behandlung nicht als schmerzhaft erleben werden.

Vorteile der Plasma Methode sind geringe Schwellung, sehr kurze Ausfallzeit, sehr natürliche Ergebnisse, lokale Anästhesie und keine Überkorrektur. Zudem zeichnet sich die Methode durch eine besondere Punktgenauigkeit und schnelle Abheilung aus. Das Infektionsrisiko ist als sehr gering einzuschätzen, da durch das Plasma eine sterilisierende Wirkung erzielt wird. Blepharoplasma kann auch bei hohem Hautüberschuß angewendet werden, jedoch sind dann mehrere Sitzungen zu empfehlen.

Die Behandlung beider Oberlider (Blepharoplasma) kostet 680 Euro. Zur Behandlung anderer Indikationen unterbreiten wir Ihnen gerne einen Kostenplan. Alle Rechnungen erfolgen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), ästhetische Leistungen beinhalten 19% Mehrwertsteuer.

Das könnte Sie auch interessieren:

Botox & Filler

BOTOX & FILLER Entfalten Sie sich: Botulinumtoxin macht’s möglich Das Aus für lästige Falten, Fältchen und Krähenfüße.Mit sanften Therapien sorgen

Mehr lesen >>