Akne-Revolution mit Agnes Akne

AGNES bei Akne

Was ist AGNES?

AGNES ist eine Behandlung, die mit Radiofrequenz = Wärme gezielt die Talgdrüsen zerstört und damit die Ursache der Akne bekämpft. Denn ohne Talgdrüsen gibt es auch keine Akne! AGNES wurde vom südkoreanischen Dermatologen Dr. Ahn entwickelt und ist dort schon seit einigen Jahren etabliert. Wir sind eine der ersten Praxen in Deutschland, die über dieses neuartige Gerät verfügen und damit eine Therapie anbieten können, die die Ursache der Akne gezielt bekämpft.

Wie funktioniert AGNES?

Akne entsteht nur da, wo auch Talgdrüsen sind. Zerstört man nun die Talgdrüsen, kann auch keine Akne mehr entstehen. AGNES ist in der Lage, selektiv die Talgdrüsen zu zerstören, ohne an der Hautoberfläche oder an anderen Hautstrukturen eine Schädigung zu verursachen. AGNES erzeugt durch Radiofrequenz Wärme, welche nur an der speziellen Nadelspitze des Gerätes in der Haut/ Talgdrüse abgegeben wird und somit die Talgdrüse durch Hitze zerstört und diese in Zukunft keinen Talg mehr abgeben kann.

Wellen mit Radiofrequenz sind elektromagnetische Wellen im Hochfrequenzbereich mit mehr als 1000 Schwingungen pro Sekunde. Bei AGNES werden speziell entwickelte, isolierte Mikroelektrodennadeln eingesetzt, die in die Talgdrüse gestochen werden und in der Talgdrüse die Wirkung = Wärme entfalten.

Dieser Prozess ist nicht direkt nach der Behandlung abgeschlossen, sondern benötigt einige Tage. Die speziell für AGNES entwickelten Nadelelektroden bieten eine möglichst geringe Schmerzbelastung bei schneller Abheilung der Einstichstellen.

Agnes-Akne2

Wird meine Haut nicht zu trocken, wenn meine Talgdrüsen zerstört werden?

Die menschliche Haut verfügt über unzählige Talgdrüsen. Aknezysten, Pusteln und Mitesser entstehen immer in denselben Talgdrüsen. Diese entzündeten Talgdrüsen werden behandelt, so dass die vielen anderen Talgdrüsen, die normal arbeiten und nicht für Akneprozesse verantwortlich sind, intakt bleiben und so auch in Zukunft ganz normal Talg produzieren und die Haut geschmeidig halten können.

Weitere häufige Fragen

Behandlungen mit AGNES können zu allen Jahreszeiten durchgeführt werden. Sie dürfen nicht durchgeführt werden an Menschen, die über einen Herzschrittmacher oder andere elektronisch gesteuerte Implantate verfügen. Ebenso ist die Behandlung an Körperteilen untersagt, unter denen Metallteile (große Schrauben, Platten) im Körper sind. Schmuck und Piercings im Behandlungsbereich müssen vor der Behandlung abgenommen werden! Schwangere dürfen nicht behandelt werden. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie auf Betäubungsmittel allergisch reagieren sollten.

Die Behandlung ist ambulant möglich. Durch das "Verdampfen" der Talgdrüsen wird der in den Talgdrüsen enthaltene Talg an die Hautoberfläche abgegeben, was sofort durch das „Aufschießen“ kleiner weißer Talgbällchen sichtbar wird. Diese können gleich nach der Behandlung ausgereinigt werden. Zudem dürfen Sie selbst auch gerne die Pickelchen ausdrücken und ca. 3 Tage nach der Behandlung empfehlen wir eine Ausreinigung bei uns. Im Anschluß an die Behandlung entsteht um die Einstichstelle eine kleine Kruste und auch ein kleiner Bluterguß, welche aber nach einigen Tagen abheilen. Am Behandlungstag sollten Sie auf Sauna, heiße Bäder und Sonnenbäder verzichten.

Die spezielle Form der Energieabgabe sorgt für eine punktuelle, blitzschnelle Gewebeerhitzung, die zur Sublimation (Verdampfung) der Talgdrüse führt, aber gleichzeitig nur eine sehr geringe thermische Belastung der umgebenden Haut bewirkt. Somit besteht nur ein geringes Risiko von Nebenwirkungen.

Ja, aber nicht allzu sehr. Da die zu behandelnden Stellen werden zuvor betäubt werden, werden Sie die Behandlung nicht als allzu schmerzhaft erleben werden. Die kleinen Pikse fühlen sich wie ein minikleiner Elektroimpuls an.

Die Behandlung dauert pro Sitzung 60 Minuten. Anfangs wird eine Anästhesiecreme auf die zu behandelnde Haut mit einem speziellen Handstück des AGNES Gerätes eingearbeitet und nach 15 Minuten beginnt die eigentliche Behandlung: jede Talgdrüse wird mit der speziellen Nadel „behandelt und verdampft“, um die Talgdrüse zu zerstören. Dies kann sich wie ein kleiner Piks anfühlen.

Das Endergebnis können Sie nach ca. 3 Monaten nach der letzten Behandlung sehen, da die Haut solange braucht, um sich zu regenerieren und die Talgdrüsen zurückzubilden.

Zur Behandlung bei Akne sind 2-3 Sitzungen im 1 Monat Abstand empfohlen. Nach jeder Sitzung erfolgt  3-4- Tage später eine Ausreinigung bei uns.

Der ganz große Vorteil der AGNES Methode ist der ursächliche Therapieansatz: irreversible Zerstörung der Talgdrüsen und damit das Ende der Akne! Zudem zeichnet sich die Methode durch eine besondere Punktgenauigkeit, schnelle Abheilung und Behandlung unter lokaler Anästhesie aus. Das Infektionsrisiko ist als sehr gering einzuschätzen.

Eine Behandlungssitzung kostet 248 Euro für das ganze Gesicht. Da meist 3 Sitzungen notwendig sind, um dauerhaft die Akne auszulöschen, bieten wir Ihnen hier auch günstigere 3er Paketpreise an.

Weitere häufige Fragen

Behandlungen mit AGNES können zu allen Jahreszeiten durchgeführt werden. Sie dürfen nicht durchgeführt werden an Menschen, die über einen Herzschrittmacher oder andere elektronisch gesteuerte Implantate verfügen. Ebenso ist die Behandlung an Körperteilen untersagt, unter denen Metallteile (große Schrauben, Platten) im Körper sind. Schmuck und Piercings im Behandlungsbereich müssen vor der Behandlung abgenommen werden! Schwangere dürfen nicht behandelt werden. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie auf Betäubungsmittel allergisch reagieren sollten.

Die Behandlung ist ambulant möglich. Durch das "Verdampfen" der Talgdrüsen wird der in den Talgdrüsen enthaltene Talg an die Hautoberfläche abgegeben, was sofort durch das „Aufschießen“ kleiner weißer Talgbällchen sichtbar wird. Diese können gleich nach der Behandlung ausgereinigt werden. Zudem dürfen Sie selbst auch gerne die Pickelchen ausdrücken und ca. 3 Tage nach der Behandlung empfehlen wir eine Ausreinigung bei uns. Im Anschluß an die Behandlung entsteht um die Einstichstelle eine kleine Kruste und auch ein kleiner Bluterguß, welche aber nach einigen Tagen abheilen. Am Behandlungstag sollten Sie auf Sauna, heiße Bäder und Sonnenbäder verzichten.

Die spezielle Form der Energieabgabe sorgt für eine punktuelle, blitzschnelle Gewebeerhitzung, die zur Sublimation (Verdampfung) der Talgdrüse führt, aber gleichzeitig nur eine sehr geringe thermische Belastung der umgebenden Haut bewirkt. Somit besteht nur ein geringes Risiko von Nebenwirkungen.

Ja, aber nicht allzu sehr. Da die zu behandelnden Stellen werden zuvor betäubt werden, werden Sie die Behandlung nicht als allzu schmerzhaft erleben werden. Die kleinen Pikse fühlen sich wie ein minikleiner Elektroimpuls an.

Die Behandlung dauert pro Sitzung 60 Minuten. Anfangs wird eine Anästhesiecreme auf die zu behandelnde Haut mit einem speziellen Handstück des AGNES Gerätes eingearbeitet und nach 15 Minuten beginnt die eigentliche Behandlung: jede Talgdrüse wird mit der speziellen Nadel „behandelt und verdampft“, um die Talgdrüse zu zerstören. Dies kann sich wie ein kleiner Piks anfühlen.

Das Endergebnis können Sie nach ca. 3 Monaten nach der letzten Behandlung sehen, da die Haut solange braucht, um sich zu regenerieren und die Talgdrüsen zurückzubilden.

Zur Behandlung bei Akne sind 2-3 Sitzungen im 1 Monat Abstand empfohlen. Nach jeder Sitzung erfolgt  3-4- Tage später eine Ausreinigung bei uns.

Der ganz große Vorteil der AGNES Methode ist der ursächliche Therapieansatz: irreversible Zerstörung der Talgdrüsen und damit das Ende der Akne! Zudem zeichnet sich die Methode durch eine besondere Punktgenauigkeit, schnelle Abheilung und Behandlung unter lokaler Anästhesie aus. Das Infektionsrisiko ist als sehr gering einzuschätzen.

Eine Behandlungssitzung kostet 248 Euro für das ganze Gesicht. Da meist 3 Sitzungen notwendig sind, um dauerhaft die Akne auszulöschen, bieten wir Ihnen hier auch günstigere 3er Paketpreise an.